So. Mai 29th, 2022

In den USA sind  „Gen-Snacks“ keine Seltenheit. Darunter versteht man Lebensmittel, die mit genmanipulierte Zutaten wie Gen-Zucker, Gen-Sojaöl oder Gen-Mais-Stärke hergestellt werden, wie zum Beispiel Schokoriegel und Schokolade.

Wie Greenpeace recherchiert hat, wird aber auch in Deutschland Gen-Food ohne die dafür vorgeschriebene Kennzeichnung verkauft. Im speziellen Fall werden die aus den USA importierten Schokoriegel „Butterfinger“ und „Baby Ruth“ von Nestlé genannt, die in verschiedenen Supermärkten, in Videotheken, bei Tankstellen und Kiosken und im Internet zu finden sind.

Bei durch Greenpeace in Auftrag gegebenen Labor-Untersuchungen wurde festgestellt, dass diese Schokoriegel mit Gen Soja hergestellt worden sind. Nicht gekennzeichnetes Gen-Food darf in Europa nicht verkauft werden.


Von astera

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.